Im Bereich der Nationalstrassen werden immer mehr Sensoren (z.B. Kameras, Verkehrsdatenerfassung) und Aktoren, auf der offenen Strecke, mit dem Breitbandkommunikationsnetzwerk (BKN) der GE VII verbunden. Die Erschliessung dieser Komponenten erfolgt oftmals, ausserhalb von Elektroräumen/Zentralen, vor Ort in sog. Querschnittskästen (QSK) mit Industrie-Switches, z.B. mit Produkten der CISCO Industrial Ethernet (IE) Familie, oder teilweise auch über Mobile-Router. Dies erhöht das Risiko für kritische Infrastrukturkomponenten und eine aktive Überwachung kann dem entgegen wirken und eine eine schnelle Intervention Intervention ermöglichen. Zudem erlaubt die Auswertung der Daten mögliche Problembereiche oder –gebiete, in denen allenfalls weitergehende Sicherheitsmassnahmen getroffen werden müssen, zu erkennen.